Pflegebesuche nach § 37 Abs.3 SGB XI

Post von der Krankenkasse: Der Beratungseinsatz ist wieder einmal fällig, sonst wird das Pflegegeld gekürzt. Diese Konstellation ist unter Pflegegeldbeziehern und Pflegenden wohl bestens bekannt und ist meist mit einem genervten Seufzen verbunden... 

  

Warum eigentlich regelmäßige Besuche eines Pflegedienstes ?  

Rechtsgrundlage für den Beratungseinsatz ist der § 37, in dem das Pflegegeld geregelt wird. Absatz 3 schreibt vo das Empfänger von Pflegegeld jährlich einen Beratungseinsatz durch einen professionellen Dienstleister in Anspruch nehmen müssen. Das Ziel ist laut Gesetz die "Sicherung der Qualität der häuslichen Pflege". 

Wir wollen für unsere Leistungsnehmer/Intressenten und pflegenden Angehörige ein Beratungsangebot, welches zugeschnitten auf die jeweiligen Individuen im Pflegealltag ist!

 

Unser Beratungsangebot ist auf drei Säulen aufgebaut 

Prävention: hier versuchen wir durch Beratung Probleme und deren Ursache im vorhinein wegzunehmen, oder wollen Ihnen aufzeigen mit ihnen umzugehen oder wie sie vorzubeugen sind.

Erhaltung/Erweiterung von Ressourcen: hier wollen wir Sie durch Beratung unterstützen, aus eigenen Erfahrungen, und eigener Kraft, Potentiale zu erkennen und diese weiterzuentwickeln.  

Bewältigung von Problemen: hier wollen wir Sie durch Beratung dabei unterstützen, Probleme oder Störungen zu beseitigen, Defizite zu kompensieren.